Heinzel Gruppe weiterhin auf Wachstumskurs

drupa/Düsseldorf, im Mai 2012 – Die Gesamtverkaufsmenge der Heinzel Gruppe stieg 2011 dank der Akquisition der Europapier AG und der vollständigen Übernahme von AS Estonian Cell auf 2.250.000 Tonnen, das entspricht einem Plus von 400.000 Jahrestonnen. Auf dieser Basis steigerten sich die konsolidierten Umsatzerlöse der Heinzel Gruppe auf über EUR 1 Mrd. – Ergebnisdetails und den aktuellen Geschäftsbericht zum Download finden Sie unter www.heinzel.com

„Nach einem sehr guten Jahr 2010 sind wir auch mit dem Ergebnis 2011 zufrieden, da wir trotz schwieriger Rahmenbedingungen einen respektablen Gewinn erzielen konnten. Für die nächsten Jahre ist weiteres Wachstum angesagt“,
so Alfred Hannes Heinzel, CEO Heinzel Holding GmbH.

ZELLSTOFF PÖLS AG: Investitionsprojekt „Pöls 500“ weiter fortgesetzt
 
Im österreichischen Werk Zellstoff Pöls AG werden die Kapazitäten sowohl für Marktzellstoff als auch für Papier weiter ausgebaut. Mit der Freigabe der Investitionskosten für den Bau der neuen Papiermaschine II als Ersatz für die Papiermaschine I verläuft das Projekt „Pöls 500“ plangemäß. Zu den bereits investierten EUR 200 Mio. werden dafür weitere EUR 125 Mio. aufgewendet. Die neue Anlage für hochgebleichte MG- und MF-Kraftpapiere wird die modernsten Konfigurationen für Bedruckbarkeit, Laminierung und Weiterverarbeitung aufweisen und gleichzeitig mit maximaler Ressourcenschonung produzieren. Die Inbetriebnahme soll im 4. Quartal 2013 erfolgen.
 
 
AS ESTONIAN CELL: Kapazitätsausbau, Umstellung auf erneuerbare Energie
 
Der geplante Kapazitätsausbau des estnischen Zellstoffwerks AS Estonian Cell auf 180.000 Jahrestonnen ist aufgrund der vorliegenden Wasserrechtsgenehmigung freigegeben. Weiters wird die Erzeugung von Wärme und Strom schrittweise auf erneuerbare Energiequellen umgestellt. Der Aufwand dafür beträgt in einem ersten Schritt EUR 25 Mio.
 
 
HEINZELSALES, EUROPAPIER: Handelsnetzwerke ausbauen, Akquisitionen forcieren
 
Die weltweiten Handelsnetzwerke von heinzelsales und Europapier werden laufend weiter ausgebaut und zudem Akquisitionen in Osteuropa, Nord- und Südamerika forciert.
 
 
PERSONALIA: Heinrich Georg Stahl wechselt zur EMACS, Riia Sillave wird neuer CFO
 
Der langjährige CFO der Heinzel Holding GmbH, Dr. Heinrich Georg Stahl, wechselt in die EMACS Privatstiftung, wo er die Investitionstätigkeiten in den Bereichen Landwirtschaft, Energieerzeugung und Vermietung unterstützen wird. Seine Position als CFO der Heinzel Holding GmbH übernimmt per 1. August 2012 die aus Estland stammende Riia Sillave. Während und nach ihrem BWL-Studium in München hat Frau Sillave als Controllerin bei Webasto Thermosysteme Int. GmbH gearbeitet. 2004 wechselte sie zur Heinzel Gruppe, wo sie AS Estonian Cell, das seit fünf Jahren erfolgreich produzierende Zellstoffwerk in Kunda, mitaufgebaut hat.
 
 
ÜBER DIE HEINZEL GRUPPE
 
Die unter dem Dach der Heinzel Holding vereinte Heinzel Gruppe zählt mit ihren Tochtergesellschaften Zellstoff Pöls AG (Österreich) und AS Estonian Cell (Estland) sowie der Beteiligung an Biocel Paskov a.s. (Tschechische Republik) zu den größten Herstellern von Marktzellstoff in Mittel- und Osteuropa. Der Handelsbereich umfasst mit der Wilfried Heinzel AG ein weltweit tätiges Handelshaus für Zellstoff und Papier sowie mit der Europapier AG das führende Papiergroßhandelsunternehmen in Mittel- und Osteuropa. Der Wachstumserfolg der Unternehmensgruppe basiert auf der Erfüllung höchster Kundenansprüche an Qualität und Effizienz.
 
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
 
Alfred Heinzel
Heinzel Holding GmbH
Wagramer Straße 28–30
1223 Wien
Telefon +43-1-260 11-401
Fax +43-1-260 11-402
office@heinzel.com
www.heinzel.com

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung von Protokolldateien und zum Einsatz von Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzinformation.