Landwirtschaft

Logo Domaine Albrechtsfeld, Diner AS und Vao Agro AS

Domaine Albrechtsfeld GmbH

Domaine Albrechtsfeld GmbH

Die Domaine Albrechtsfeld GmbH im burgenländischen Seewinkel ist ein Landwirtschaftsbetrieb mit einer Gesamtfläche von rund 1.400 Hektar, von der sich knapp 25% im benachbarten Ungarn befinden.
 
Der Betrieb arbeitet zu 100% biologisch und ist auch entsprechend zertifiziert. Zu den Hauptanbausorten zählen Mais, Winterweizen, Ölkürbis, Sojabohnen sowie Roggen, Hirse und Dinkel. Künstliche Beregnung ermöglicht, dass trotz des pannonischen Klimas auf der gesamten österreichischen Fläche Sonderkulturen angebaut werden können.
 
Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Domaine ist die Haltung von mehr als 100 Angus-Mutterkühen. Die neu gestaltete Hofstelle mit modernster, hocheffizienter Technologie und Logistik ermöglicht auch nach der nächsten EU-Agrarreform eine nachhaltige Bewirtschaftung.
 
Auf der Liegenschaft der Domaine Albrechtsfeld sind insgesamt 22 Windenergieanlagen genehmigt. Davon werden derzeit zehn Anlagen von der Schwesterfirma Albrechtsfeld Windpower GmbH und weitere fünf Anlagen von Austrian Wind Power errichtet.
 
www.albrechtsfeld.com
www.projektraumalbrechtsfeld.at

VAO AGRO OÜ

Vao Agro AS

Im Mai 2012 erwarb die Heinzel Group eine estnische Milchkuhfarm in der Nähe von Rakvere. Basis dafür war die dank des gruppeneigenen Zellstoffwerks AS Estonian Cell bereits vorhandene lokale Infrastruktur sowie der Einsatz des eigenen biologischen Düngers aus der Wertstoffproduktion.
 
Vao Agro AS bewirtschaftet eine Fläche von rund 900 Hektar. Der Milchviehbestand beträgt aktuell 520 Stück, insgesamt werden 1.000 Tiere an einem Standort betreut.

DINER OÜ

Diner AS

Diner AS liegt 3 Kilometer von der Farm Vao Agro entfernt. Diese Milchfarm mit 250 Milchkühen und 226 Jungtieren wurde im März 2013 erworben. Die Anlage umfasst einen modernen, 2009 fertiggestellten Milchviehstall mit angeschlossenem Melkstand und Büroräumlichkeiten.
 
Die bewirtschafteten Flächen, insgesamt ca. 580 Hektar, grenzen an die Nachbarfarm. Durch die gemeinsame Bewirtschaftung ergeben sich so rasch Synergiepotentiale. Die Zusammenarbeit soll schrittweise ausgebaut werden.
 
Ziel ist es, mittels Landzukauf mittelfristig auf 1.000 Milchkühe aufzustocken. Derzeit wird der Betrieb umfangreichen Modernisierungs- und Optimierungsmaßnahmen unterzogen.

In den beiden Betrieben Vao Agro AS und Diner AS liegt die jährliche Milchproduktion derzeit bei 6,5 Mio. Liter. Auf insgesamt 1.500 ha werden neben Grünfutter auch Gerste, Weizen, Sommerraps und Mais angebaut.